top of page
Suche
  • anjagutsch

Tragen im Urlaub



Tragen ist gerade im Urlaub eine sehr schöne Sache. Es ist auch völlig normal, dass du im Urlaub evtl. wieder deutlich mehr als im Alltag trägst. Außerdem vereinfacht das Tragen doch einfach so vieles:

  • eine neue Umgebung, die vielen neuen Eindrücke, spannende Aktivitäten: all das wollen die Kleinen verarbeiten und wo geht das besser als sicher gebunden bei einer festen Bezugsperson?

  • unwegsames Gelände: ob am Strand oder in den Bergen, oft werden neue Wege erkundet und nicht immer weiß man, wie diese Wege beschaffen sind. Mit einer Tragehilfe könnt ihr gemeinsam so ziemlich jedes Hindernis überwinden.

  • auf Augenhöhe: was auch im Alltag gilt, gilt natürlich genauso im Urlaub, gemeinsam die Welt entdecken macht doch am meisten Spaß auf Augenhöhe

  • freie Hände: brauche ich nicht weiter zu erläutern, oder?

  • spontan sein: ich erinnere mich noch an einen Urlaub als unsere Große noch klein war. Wir waren an der Nordsee und hatten nur einen Kinderwagen dabei. Mal eben einen Spaziergang durchs Watt machen hieß auch immer, den Kinderwagen irgendwo alleine stehen zu lassen oder erst zurück zur Unterkunft bringen und dann das Kind auf dem Arm zu tragen. Das war schon ziemlich nervig, anstrengend und bescherte uns manch lange Arme.

  • Sicherheit: für mich mit Laufling bietet eine Tragehilfe oder ein Tuch auch einfach unglaublich viel Sicherheit. Du fragst dich jetzt, wie denn das? Stell dir doch einfach mal folgende Situation vor: auf dem Weg zum Strand entlang an einer viel befahrenen Hauptstraße mit einem recht eigensinnigen, die Welt entdecken wollenden Kleinkind, das nicht an die Hand möchte... muss ich mehr dazu sagen? Also, zack, ab auf den Rücken - ja, evtl. kurzes Geschimpfe - und schon kommen wir entspannt und vor allem sicher zum Strand. Oder mit eben so einem süßen frechen Zwerg in einer vollen, engen Bummel-/ Einkaufsmeile oder ähnlichem... du kommst schon beim Gedanken daran ins Schwitzen? Auch hier eine Runde ab in die Tragehilfe und schon ganz es entspannt und sicher weiter gehen.



Ein paar Punkte solltet ihr bei der Auswahl der geeigneten Tragehilfe für den Urlaub bedenken:


Immer wieder lese ich in vielen Tragetauschgruppen davon, dass Tragen für den Urlaub gesucht werden, da im Alltag sonst nicht mehr getragen wird. Und oft wird dann nach einer bestimmten Trage gesucht, mit der der- oder diejenige vor 6, 8, 10 Monaten super zufrieden war.


ABER: du und vor allem dein Baby oder Kleinkind habt euch verändert. Gerade unsere Kinder sind gewachsen und oft hast du mittlerweile ganz andere Ansprüche an eine Trage, damit sie wirklich bequem sitzt, euch im Urlaub eine Entlastung ist und es Freude macht, damit zu tragen.


Außerdem achte bei der Auswahl auch auf Materialien, die zum Urlaubsziel und vor allem zu den vor Ort herrschenden Temperaturen bzw. Gegebenheiten passen.


Auch hier bietet sich eine kurze Trageberatung durchaus an, wo du eine gut passende Tragehilfe finden und evtl. sogar für die Dauer des Urlaubes ausleihen könnt, damit ihr einen schönen und entspannten Urlaub genießen könnt. 😉


Hast du noch Fragen dazu? Was fällt dir noch zu diesem Thema ein? Hast du schon mit deinem Baby Urlaub gemacht oder planst du euren ersten/nächsten Urlaub gerade?

Schreib es mir gerne in die Kommentare.


Ich wünsche euch schöne Urlaubszeit! ☀️





26 Ansichten0 Kommentare

Commentaires


bottom of page